Ehemalige Doktorand*innen

Linda Dürkop-Henseling (2016)

Zwischen Schaffensdrang, Profession und Markt. Eine explorative Studie zum Selbstverständnis bildender Künstlerinnen und Künstler. Dissertation am Institut für Sozialwissenschaften, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

  • Veröffentlicht 2017: Typisch Künstler? Zum Selbstverständnis in der bildenden Kunst. Weinheim/Basel: Beltz.

Thorsten Philipps (2015)

Journalismus – mehr als ein Beruf? Die Rolle der Medienakteure. Dissertation am Institut für Sozialwissenschaften, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

  • Veröffentlicht 2016: Journalismus – mehr als ein Beruf? Die Rolle der Medienakteure. Hamburg: Dr. Kovac.

Thomas Pickhardt (2009)

Bevölkerungsdichte und sozialer Wandel: Eine Analyse zur Entstehung, Rezeption und Gültigkeit des demodynamischen Alternationsgesetzes Ernst Wagemanns. Dissertation am Institut für Sozialwissenschaften, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

  • Veröffentlicht 2010: Bevölkerungsdichte und sozialer Wandel. Ernst Wagemanns demodynamisches Alternationsgesetz – Entstehung, Rezeption, Gültigkeit. Marburg: Tectum.

Justine Suchanek (2005)

Ökonomie des Wissens. Semantiken und Wissenstypen der modernen Gesellschaft im deutsch-polnischen Vergleich. Dissertation an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.

  • Veröffentlicht 2006: Wissen – Inklusion – Karrieren. Zur Theorie und Empirie der Wissensgesellschaft. Göttingen: V&R unipress.

Anna Amelina (2005)

Transformation und Massenmedien im post-sowjetischen Russland. Dissertation an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.

  • Veröffentlicht 2006: Propaganda oder Autonomie? Russisches Fernsehen von 1970 bis heute. Bielefeld: transkript.